Berater finden
Berater
finden
Katalog
bestellen

Die besten digitalen Tools für die Planung Ihres Hausbaus: Online und kostenfrei

Der Fertighaustyp steht fest. Der Grundriss ist gemacht. Und was jetzt? Bis zum Einzug kommt noch viel Hausbau-Planung auf Sie zu. Einiges wie die Wahl der Anzahl und der Standorte der Steckdosen mögen trivial erscheinen, aber im Alltagsleben erfahren sie eine enorme Wichtigkeit. Um Ihr Fertighaus für Ihren individuellen Komfort perfekt zu gestalten, gibt es hilfreiche Online-Tools. Sie lassen Ihr Haus in 3D erwachen – das optimiert das Vorstellungsvermögen und verhindert Fehlentscheidungen, die sich im Nachhinein nur umständlich und kostenintensiv korrigieren lassen. Um den Hausbau selbst zu planen, geben wir Ihnen hier hilfreiche Tipps.

Hausbau richtig planen: Apps und Online-Tools helfen

Zweifelsohne ist bei der Hausbau-Planung der Grundriss entscheidend. Dieser ist dank Ihres Fertighaus-Anbieters bereits fixiert und Sie profitieren von einer smarten Raumaufteilung. Jetzt geht es an das Werk, Ihr „leeres“ Haus mit Möbeln zu füllen. Auch die Beleuchtung will beim Hausbau frühzeitig bedacht sein, ebenso die Küchenplanung. All das bereitet Freude, denn Sie richten Ihr neues Zuhause ein. Mit ein bisschen Arbeit ist es aber auch verbunden. Diese können Sie sich erleichtern, indem Sie auf digitale Hausbau-Planer setzen.

 

Mit Apps und Online-Tools finden Sie leichter Antworten auf Fragen wie:

- Wie und wo sollte ich Steckdosen in meinem neuen Haus planen?

- Wie lässt sich beim Hausbau die Elektroinstallation planen – beispielsweise für das Homeoffice?

- Wie ist beim Hausbau die Beleuchtung zu planen?

- Wie kann ich mir meine persönliche Traumküche vorstellen?


Mit folgenden Tools zum Hausbauplanen in 3D und 2D helfen Sie Ihrem Vorstellungsvermögen auf die Sprünge

- Sweet Home 3D
- Mein Heim 3D Baumeister
- IKEA Home Planer
- roomeon
- pCon.planner

Hausbau-Planer für den Grundriss: Ihre Möbel ziehen vorab online ein

Im Internet finden sich diverse Tools und Apps, mit denen Sie für Ihren Hausbau den Grundriss planen und wie Sie diesen visuell mit Ihren Möbeln füllen. Vermutlich kaufen Sie nicht alle Möbelstücke neu, sondern kombinieren bereits Vorhandenes mit Neuem. Das ist nicht immer so einfach, denn neben der Optik gibt es die Raummaße zu beachten. Vereinfachen Sie sich diesen Schritt, indem Sie per App den Hausbau planen:

- Floorplaner
- RoomSketcher
- HomeByMe
- Home Design 3D
- Floor Plan Creator
- Roomle
- Lucidchart

Gut zu wissen:
Um den Hausbau im Internet zu planen, benötigen Sie nicht zwingend einen PC, Tablet oder Smartphone reichen aus. Übergeben Sie die Arbeit an einen Profi, ist die Hausbauplanung hingegen nicht kostenlos. Probieren Sie es daher ruhig selbst!

Werfen Sie auch einen Blick auf unsere Hausbau-Checkliste!

 

hausbau checkliste

Denken Sie bei der Hausbau-Planung frühzeitig an die Küche

Eine häufige Frage bei Bauherren ist: Wann muss beim Hausbau mit der Küchenplanung begonnen werden? Mindestens sechs Monate vor Einzug sollten Sie dies tun, denn das ist ein ganz besonderer Raum im Haus. Für viele ist die Küche das Herz eines Hauses, wo alle zusammenkommen. Sie soll funktional, bedarfsgerecht und optisch ansprechend sein. Hierfür müssen Sie – individuell angepasst an Ihre Wünsche – Fragen bezüglich des Stauraums, der Speisekammer, des Standortes des Esstischs, der Position der Steckdosen und Strom- sowie Wasseranschlüsse etc. überlegt beantworten. So entsteht Ihr persönlicher Küchentraum.

Planen Sie Ihre Küche bequem digital.
Planen Sie Ihre Küche bequem digital.

Mit diesen Apps können Sie Ihre Küche planen:

- IKEA Küchenplaner
- KüchenAtlas Küchenplaner
- Roller-Küchenplaner
- Höffner 3D Küchenplaner
- küchenquelle

Online-Lichtplanung: Planen Sie die perfekte Beleuchtung für Ihr Haus

Wenn Sie Ihren Hausbau planen, dann vergessen Sie nicht die Beleuchtung. Nur mit der richtigen Lichtplanung erfüllen die Leuchten das, was sie sollen. Je nach Einsatzbereich dienen sie der funktionalen Erhellung des Raumes, einer angenehmen Atmosphäre oder der Sicherheit. Gehen Sie auch bezüglich des Lichts beim Hausbauplanen Schritt für Schritt vor. Hierzu ein paar Tipps:
 

1. Greifen Sie bei der Lichtplanung App auf den korrekten Grundriss Ihres Fertighaus-Anbieters zurück.
2. Zeichnen Sie alle Lampen inklusive Auslasse, Spots und Anschlüsse an Steckdosen ein.
3. Markieren Sie für alle Leuchten den Schalter und vermerken Sie, ob es eine Wechsel-, Reihen- oder Kippschaltung ist.
4. Geben Sie beim Hausbau planen Programm an, ob das Leuchtmittel warm oder kühl strahlen soll.
5. Denken Sie bei Bedarf an indirekte Strahler.

Mit diesen kostenlosn digitalen Programmen bringen Sie Licht ins Dunkel:
- IKEA Leuchtenplaner
- DIALux
- Prediger Lichtberater

Gut zu wissen:

Um den Hausbau richtig zu planen und nicht unnötig nachzubessern, muss der Elektriker wissen, wo er welche Leitungen und Steckdosen zu setzen hat. Indem Sie die Lichtplanung verlässlich vornehmen, sparen Sie an Zeit und Kosten. Gleichzeitig helfen Ihnen Apps dabei, die Lichtwirkung zu visualisieren. So erstrahlt Ihr Haus – funktionell und geschmackvoll!

Steckdosen und Elektroinstallationen planen per App

Um das Haus fit für das alltägliche Leben zu machen, ist eine vorausschauende Planung der Elektroanlage unerlässlich. Das ist nicht so einfach, wie es erscheint. Wie viele Steckdosen benötige ich in der Küche? Wie viele im Wohnzimmer und Flur? Wo werden Kabel für Netzwerk und Festnetztelefon verlegt? Reicht die angedachte Elektroausstattung auch aus, wenn sich die Wohnsituation verändert und aus dem Kinderzimmer ein Heimkino wird?


Fragen wie diese sollten Sie bedenken, um ein teures Nachrüsten im Nachhinein zu vermeiden. Indem Sie genau die Position und Anzahl für Steckdosen sowie Anschlussdosen für TV oder Internet durchdenken sowie den Standort für Bewegungsmelder und Klingeln bestimmen, ersparen Sie sich böse Überraschungen nach dem Einzug.

Tools zur Planung der Elektroanlage online oder per App:
- ELEKTRO+
- Ready von Hager
- JETPLAN
- rcEditor App

Gut zu wissen:

Eine Faustformel besagt, dass Sie für 50 m² mindestens 3 Steckdosen benötigen. Mit jeden weiteren 25 m² brauchen Sie mindestens eine Steckdose mehr.

Fazit: Haus bauen und planen - Digitale Lösungen für Ihr Traumhaus

Dank hilfreicher Online-Tools und Apps für die Hausbau-Planung sparen Sie an Mehrkosten. Sie übernehmen die Planung von Küche, Elektroinstallationen und Stellung der Möbel, wodurch Sie in Eigenregie tatsächlich Ihr Traumhaus erschaffen. Ohne abhängig von Bürozeiten oder Fachleuten zu sein, werden Sie selbst aktiv. Bei Bedarf ziehen Sie andere Familienmitglieder oder Freunde mit ein – auch das ist dank der Apps und Onlinelösungen möglich. Ein umfangreiches technisches Wissen ist für die digitale Planung nicht erforderlich. Die kostenfreien Programme zum Hausbauplanen in 3D und 2D sind sehr anwenderfreundlich. Auf realistische Weise testen Sie aus, wie Ihnen Ihr neues Eigenheim am besten gefällt. Dann übergeben Sie Ihre saubere, digitale Konzeption nur noch den Handwerkern, die sie für Sie umsetzen. Fertighaus + digitale Tools zur Planung des Hausbaus: Einfacher kann die Erschaffung Ihres Wohntraums nicht sein!

 

Welcher Haustyp passt zu Ihren Wohnideen?
Bestellen Sie Ihren ScanHaus-Katalog kostenfrei nach Hause.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Berater vor Ort

Berater in Ihrer Nähe finden

Sie erreichen unsere fachkundigen Hausverkäufer deutschlandweit in über 50 Musterhäuser und Vertriebsbüros, welche gern Ihre ganz persönlichen Wünsche und Fragen beantworten.

Kostenfrei Fertighaus Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos und unverbindlich unseren Hauskatalog für Ihr Traumhaus und erfahren Sie alles über ScanHaus Marlow.

Jetzt bestellen