Historie

Eine Erfolgsgeschichte aus Deutschland

Der Firmensitz und die Produktionsstätte der ScanHaus Marlow GmbH haben eine lange Tradition als Familienunternehmen. Bereits 1891 gründete Robert Kossow, der Ururgroßvater von Friedemann Kunz, die Fassfabrik „R. Kossow & Levermann“ mit später angeschlossenem Sägewerk. Das Unternehmen entwickelte sich erfolgreich, wird dann aber 1953 durch die „Aktion Rose“ enteignet. Danach wurde der Betrieb ein bekannter Zulieferer der Möbelindustrie.

Firmengründer Robert Kossow
Firmengründer Robert Kossow
Carl Kossow
Carl Kossow

Nach der deutschen Wiedervereinigung erfolgte der Rückkauf aus der Treuhand durch den Ururenkel Friedemann Kunz und er gründete 1992 ScanHaus Marlow. Damit kehrte der in Schweden geborene Unternehmer in die Heimat seiner Eltern zurück, welche Anfang der 50er Jahre aufgrund der politischen Veränderung nach Skandinavien ausgewandert waren. Schnell war klar, dass für den maroden Betrieb neue Konzepte und Geschäftsideen entwickelt werden mussten. Das Unternehmen nahm die Produktion von energieeffizienten Fertighäusern auf, welche nach deutschen Qualitätsstandards hergestellt werden. Seitdem fließen kontinuierlich Investitionen aus eigenen Mitteln in neue Produktionsanlagen, in die Produktentwicklung, in den Aufbau neuer Musterhausstandorte wie auch in die umweltfreundliche Energieversorgung des eigenen Firmenstandortes.

Später kam ein eigenes „Architektenhaus“ hinzu, worin Kunden in angenehmer Atmosphäre ausführlich beraten werden. Unmittelbar gegenüber entstand 2008 das firmeneigene „Recknitztal-Hotel Marlow“, wo unsere Bauherren zu den Baubesprechungen übernachten können. Außerdem wurde 2013 in die Hotelanlage noch ein eigenes Brauhaus, die „Marlower Brauerei“, integriert.

ScanHaus Marlow konnte sich in wenigen Jahren erfolgreich etablieren und gilt heute als einer der größten Fertighausanbieter in Deutschland.

Firmensitz von ScanHaus Marlow

1 Verwaltung 2 Fertigung 3 Lager 4 Musterhäuser 5 Architektenhaus 6 Recknitztal-Hotel Marlow 7 Marlower Brauerei