faq_kopf_bild
FAQ

Was sind die Vor- und Nachteile von einem Fertighaus?

Vorteile:

Alles aus einer Hand. Bei ScanHaus Marlow erhalten Sie alle Leistungen aus einer Hand bis zur schlüsselfertigen Hausübergabe (siehe auch Frage: „Ist es möglich bei ScanHaus alles aus einer Hand zu erwerben?“).

Besichtigung von Musterhäusern. Sie können sich im Vorfeld ein Bild von Größe, Wohnklima etc. machen.

Kurze Bauzeit. Ist der Keller (wenn gewünscht) und die Bodenplatte fertig, kann das Haus an 2 bis 3 Tagen errichtet werden. Finanzielle Doppelbelastungen durch gleichzeitige Finanzierungs- und Mietausgaben lassen sich dadurch minimieren.

Der Grundbaustoff Holz. Holz hat sich als besonders effektiver Werkstoff erwiesen. Holz weist den geringsten Energieverbrauch für die Herstellung, Transport sowie Verarbeitung auf und schafft ein angenehmes Wohnklima. Das Holz wird in Spezialkammern getrocknet. Diese technische Trocknung hat den Vorteil, dass das Holz nicht chemisch geschützt werden muss. Die Verbindung zwischen Holz und Dämmmaterial ist besser als Stein oder Beton und isoliert zudem effektiver.

Die Herstellung. Wandelemente und Dachkonstruktionen werden in Produktionshallen vorgefertigt. Daher ist das Bauprojekt weitgehend wetterunabhängig und berechenbarer. Ein monatelanges Austrocknen von Mauerwerk, wie bei Massivhäusern entfällt.

Das Wohnklima. Massivhäuser haben eine hohe Speichermasse, die eher hinderlich ist, denn im Sommer wird durch sogenannte Wärmeüberhänge die nächtliche Abkühlung und im Winter das rasche Aufheizen eines Wohnraumes behindert. Scanhäuser hingegen lassen sich mit spezifischen Heizungssystemen in kürzester Zeit auf die gewünschte Temperatur einstellen. So erreichen Sie schnell Ihre persönliche Wohlfühltemperatur.

Die Wohnfläche. Bei gleichen Gebäudeabmessungen bietet ein Scanhaus mehr Wohnfläche als bei der traditionellen Bauweise. Dies liegt im Speziellen an der geringen Wandstärke unserer Thermowand, welche gleichzeitig über eine bessere Wärmedämmung verfügt.

Nachteile:

Gibt es eigentlich nicht. Am Ende sollten Sie für sich entscheiden, welche Bauweise für Ihre eigenen Ansprüche am geeignetsten ist.