1000 Häuser-Marke geknackt

ScanHaus Marlow mit Absatzrekord 2017

Der Fertighaushersteller ScanHaus Marlow hat zum ersten Mal in seiner Firmengeschichte und passend zum 25-jährigen Firmenjubiläum in 2017 mehr als 1000 Häuser deutschlandweit verkauft – insgesamt 1003 Scanhäuser.

Das Umsatzvolumen von 2016 betrugt 91,5 Millionen € und wurde in 2017 erneut nochmal auf 97,5 Millionen € gesteigert. Damit ist das vergangene Jahr das umsatzstärkste seit Bestehen von ScanHaus Marlow. Um den Auftragsboom zu bewältigen, wurden und werden unter anderem vor allem Monteure für den Hausbau eingestellt.

Die Ursachen für diese deutliche Steigerung sind hoch motivierte Mitarbeiter und eine konsequent auf die Marktanforderungen ausgerichtete Vertriebs- und Marketingstrategie, gerade was die Werbung auf der ARD, kurz vor der Tagesschau im Best-Minute Bereich betrifft. Hier ist ScanHaus Marlow immer noch das einzige Hausbauunternehmen, was diesen Schritt gewagt hat und auch für 2018 ist Werbung auf TV-Kanälen geplant. Hinzu kommen ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, ausgezeichnete Produktqualität und vor allem die hohe Energieeffizienz der Scanhäuser. Damit hat sich die langfristige Strategie des mittelständischen Unternehmens ausgezahlt. „In 2018 werden wir den Umsatz auf über 100 Millionen Euro steigern. Damit werden wir innerhalb von zwei Jahren eine weitere besondere Zielmarke erreicht haben.“, sagte Friedemann Kunz, Inhaber von ScanHaus Marlow.

Medienkontakt:
Wiebke Struck, Marketing
Tel.: 038221/40019
E-Mail: struck@scanhaus.de

Zurück