Aktuelle News zum Baukindergeld 2018

Nachdem es in den letzten Wochen viel Verwirrung um das geplante Baukindergeld gab, wird es nun doch keine Begrenzung der Wohnfläche auf 120 m² geben, so die Mitteilung vom CDU-Fraktionschef im ARD-Morgenmagazin am 27.6.18.

Das Baukindergeld wird ein staatlicher Zuschuss, den die Empfänger nicht zurückzahlen müssen. Familien, die in den Jahren 2018, 2019 und 2020 ein Haus kaufen oder bauen sollen eine Förderung von 1.200 € pro Kind und Jahr für den Zeitraum von 10 Jahren erhalten. Mit dem Baukindergeld wird die Regierung eine Möglichkeit für die Wohneigentumsförderung schaffen. Dadurch sollen vor allem junge Familien mit mittlerem Einkommen unterstützt werden.

Die Eckdaten zum Baukindergeld:

  • Das Baukindergeld soll rückwirkend zum 1.1.2018 gewährt werden.
  • Laufzeit: 2018, 2019, 2020
  • Pro Kind und Jahr sollen 1.200 € für den Zeitraum von 10 Jahren gezahlt werden.
  • Einkommensgrenze: 75.000 € zu versteuerndes Jahres-Haushaltseinkommen; dazu kommt ein 15.000 € hoher Freibetrag pro Kind
  • Einschränkung: Gilt nur für den Ersterwerb eines Hauses und selbst genutzten Wohnraum.
  • Die Kinder müssen unter 18 Jahre sein und Zuhause wohnen.
  • Antragstellung bei der KfW-Förderbank


Quelle: Tagesschau und Focus Online


Wir werden Sie hier auf dem Laufenden zum Thema Baukindergeld halten. Laut öffentlichen Medien können voraussichtlich ab Herbst Anträge für die Förderung gestellt werden.